Dienstag, 6. Dezember 2016

Türchen N°6

... im Steckenpferdchen Adventskalender.

Auch heute, am Nikolaustag,
darf ich wieder ein Türchen am Adventskalender öffnen.

Heute schaut ihr vorbei in meiner Weihnachtsbäckerei.
Dort gibt es

S T O L L E N   I M   G L A S

eine prima Geschenkidee aus der Küche.



Damit wurden in diesem Jahr liebe Kollegen
und die Mädels meines Stempelstammtischs beschenkt.

Ich habe ein ganz normales Stollenrezept zubereitet
und auf ca. 16 kleine Gläschen à 160ml verteilt:

ZUTATEN:

350 g Trockenfrüchte, (z. B. Feigen, Cranberrys, Aprikosen)
1 Bio-Zitrone
125 g gehackte Mandeln
3 EL Rum, (ersatzweise Orangensaft)
 (Alternativ geht auch Orangeat, Zitronat und Rosinen. Die Rosinen über Nacht in dem Rum einlegen)
500 g Mehl
40 g frische Hefe
60 g Zucker, plus 1 EL
125 g lauwarme Milch
250 g weiche Butter, plus Butter zum Einfetten und Beträufeln
75 g gemahlene Mandeln2 TL Puderzucker

ZUBEREITUNG:

1. Trockenfrüchte fein hacken. Schale von der Zitrone fein abreiben und mit den Trockenfrüchten und den Mandeln mischen. Mit dem Saft der Zitrone und Rum mischen. Über Nacht abgedeckt durchziehen lassen.

2. Mehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe in die Vertiefung bröseln und mit 1 El Zucker, der lauwarmen Milch und etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig rühren.
60 g Zucker auf den Mehlrand streuen und die weiche Butter in Flöckchen auf dem Zucker verteilen. Die Schüssel mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Min. gehen lassen.

3. Zutaten in der Schüssel so lange mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten, bis sich der Teig vom Boden löst. Eingeweichte Früchte mit den Händen unterkneten. Teig weitere 30 Min. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

4. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
Die Weck- oder Twist-off-Gläser (à 160 ml) gründlich mit  Butter einfetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen.

5. Teig drei Viertel hoch in die Gläser füllen. Im heißen Ofen  ca. 20-30 Min. backen. 5 El Butter in einem Topf zerlassen. Stollen sofort nach dem Backen mit Butter beträufeln, mit Puderzucker bestäuben und verschließen (Weckgläser mit Gummiringen, Deckel und Klammern, Twist-off-Gläser mit Deckel). Hält sich ca. 4 Wochen.

Das Rezept zum Ausdrucken gibt es nochmal hier und auch die Banderole.




Kommentare:

  1. Guten Morgen, langsam habe ich das Gefühl...das wird der Adventskalender für die Hüften...vielen Dank für das Rezept...ist schon abgespeichert...dieses Jahr werde ich nicht mehr dazu kommen...
    Einen schönen Nikolaustag
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wart's nur ab, liebe Bianca, es kommt noch dicker ;-)
      Dir auch einen schönen Nikolaustag!

      Löschen
  2. Mhmmmmm. 😊 Ich liebe Stollen. Ich werde es auch gleich abspeichern und im nächsten Jahr verwenden. Die Zeit bis Weihnachten ist einfach zu knapp. Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag.

    AntwortenLöschen
  3. hmmmmmm, DAS sieht ja lecker aus! Muss ich unbedingt mal probieren, vielen Dank!
    lg Irmgard

    AntwortenLöschen
  4. Ooh sieht das lecker aus... Danke für die süße Idee. Werde ich sicher ausprobieren.
    Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  5. Das wird unbedingt ausprobiert...stehe eigentlich nicht auf Stollen, aber beider Verpackungsidee kann ich nicht widerstehen. LG Iris

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön. Ich habe mir die Banderolen ausgedruckt, denn heute habe ich gerade Stollen im Glas gebacken.
    Vielen lieben Dank.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen