Sonntag, 3. Januar 2016

Papierlust N°1 - 2016 #1

Ab heute zeige ich euch, was ich mit dem Kit gemacht habe ...

Den Anfang macht ein Ringbuch aus Graupappe, 
in das ich meine Lieblings-Keks-Rezepte geschrieben habe.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit krame ich diverse Zettel und Backbücher
mit den Lieblingsrezepten meiner Familie hervor. 
(Ein Jahr konnte ich das Familien-Rezept fürs Berliner Brot nicht finden
- da war das Geschrei groß ;-) ).

Passiert nun nicht mehr. 
Alles in einem kleinen Ordner, handschriftlich notiert.
Auf der Rückseite ist dann noch Platz für ein Foto.
(klappte in diesem Jahr leider nicht bei allen Keksen - die waren zu schnell weg ;-))



Ich habe die Graupappe quer genommen 
und dann den Streifen für den Buchrücken in der Höhe angepasst.

Alle Materialien, bis auf die Alphasticker und die Rezeptblätter sind im Kit enhalten. 
Wer Interesse an der Datei für die Blätter hat, meldet sich bitte bei mir.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Carmen,
    hier finden auch sicher unsere DT-Toffifee-Makronen ihren Platz, oder?
    Schönen Sonntag
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natürlich :-) seit ditesem Weihnachtsfest fester Bestandteil des Backprogramms. Gehen aber auch gut in den Monaten 1bis 11 ;-)

      Löschen
  2. Eine schöne Idee ist Dein Rezeptbuch!
    Da würde ich gerne mal von Allen Seiten probieren ;-).

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Carmen

    Eine wunderbare Idee, sollte ich auch machen... das Rezepte suchen ist wirklich zeitaufwändig, einziger Vorteil, man probiert auch mal wieder neue aus, weil die Lieblingskeksrezepte unaufindbar sind...
    Wünsche dir von Herzen alles Gute für das neue Jahr
    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Wie oft habe ich dieses Projekt schon von einer To-do-Liste zur nächsten geschoben? Darf ich dir meine Loseblattsammlung zusenden, liebe Carmen? *lach*
    Dein Rezept-Ringbuch sieht toll aus!
    Alles Gute für 2016 wünscht dir
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch liebe Katrin. Ich hatte auch schon begonnen, die Rezepte elektronischbzu erfassen, aber manchmal ist so was handgeschriebenes doch schneller ( und authentischer) :-)

      Löschen